Steffen Zeibig siegt in Doha

Bereits am Donnerstag, dem ersten Prüfungstag, konnten alle drei deutschen Para-Reiter Siege und vordere Platzierungen erreiten. Allen voran der Sachse Steffen Zeibig der mit der Stute Feel Good den Grade III dominierte.
Im Team Grade I wurde Elke Philipp (GER) mit dem siebenjährigen Fürstenball-Sohn Fuerst Sinclair Zweite (70,298 Prozent). Im Grade II kam Alina Rosenberg (GER) mit dem achtjährigen Nea’s Daboun (71,061 Prozent) auf dem dritten Platz. Im CPEDI3* Team Grade III setzte sich der Steffen Zeibig, Rossendorf mit der 13-jährigen Fürst Heinrich-Tochter Feel Good (71.716 Prozent) gegen die Niederländer Rixt van der Horst auf Unier v. Gribaldi (69,853 Prozent)

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter: Pferdesport.