Pferd des Monats Februar 2017

Aragorn

Züchter: Achim Haidisch, Witterda
Besitzer: Katharina Liebergeld, Wüllersleben

Arez RZ über dem Sprung

Pferd des Monats Februar: Aragorn
Foto: K. Weigek

Arachon II
DE 481830113003
Abendstern Amadeus
Novelle Winterstern
Hanni
DE 467000072903
Stülpner Sterzinger
Hariane Steraxus

Aragorn ist nach Ranglistenpunkten 2016 deutschlandweit der erfolgreichste unter den Haflingern und Edelbluthaflingern in den Disziplinen Gelände und Springen. Mit einer Jahresgewinnsumme von 1.206,00 € ist der in Thüringen bei Achim Haidisch gezogene Edelblut-Wallach in die oberste Riege der Sporthaflinger aufgestiegen.
Bereits im März 2016 verhalf er seiner Reiterin Pauline Möller auf der Messe in Erfurt zu einem Podiumsplatz im Finale des Piehler Nachwuchscups. Drei weitere Silbermedaillen sammelte der Hellfuchs unter der Nachwuchsreiterin Janina Schmidt bei den Landesmeisterschaften der Kombinierer, der Ponyspringreiter sowie der Vielseitigkeits- Junioren. Zahlreiche Siege in Springen bis Kl. L und in der Vielseitigkeit stehen im Jahresabschluss für ihn 2016 zu Buche. Gute Platzierungen gab es auch im direkten Wettbewerb mit den besten seiner Rasse bei den internationalen Meisterschaften für Haflinger und Edelbluthaflinger 2016 in Gunzenhausen. Hier wurde er zweitbester Springhaflinger und Dritter in der Vielseitigkeit.
Vater Arachon II, Vollbruder des ehemaligen süddeutschen Siegerhengstes Arachon, wurde 2005 in München gekört. Muttervater Stülpner war 1998 Bundessieger der Junghengste bei der Bundeshengstschau in Alsfeld. Die 2003 geborene Mutter Hanni bekam zur Bundesstutenschau der Edelbluthaflinger 2010 in Meura den 1c-Preis ihrer AK.
Aragorn kam als dreijähriger Hengst auf die NaturErlebnisWiese. Da er im Schulbetrieb eingesetzt werden sollte, ließ Vereinschefin Katarina Liebergeld ihn schweren Herzens kastrieren. In Zusammenarbeit mit den Reitschülern bildete sie den ausgesprochen ehrgeizigen und fleißigen Wallach aus, eine große Verantwortung trug dabei bereits seine spätere Turnierreiterin Pauline Möller. Seit 2016 freundete sich auch die vielversprechende Ponynachwuchsreiterin Janina Schmidt mit Aragorn an. Die beiden wuchsen schnell zusammen und konnten überaus erfolgreich in ihrer ersten Turniersaison starten, während Pauline weiter an den Feinheiten und an der Rittigkeit arbeitete.
Trotz oder gerade wegen seiner Erfolge dürfen sich auch weiterhin andere Reitschüler des Ökologischen Erlebnishofes für Menschen und Tiere in Wülfershausen an Aragorns Talent erfreuen und bei kleineren Turnieren ist auch mal ein Start im WBO Bereich drin. Der verlässliche Allrounder erobert mit seinem Charme und seiner fantastischen Einstellung die Herzen der Reitschüler im Sturm.
Für 2017 sind die Ziele hochgesteckt, Pauline will mit Aragorn versuchen, in der Vielseitigkeit der Kl. L mitzureiten und wenn es wirklich passt vielleicht auch mal in einem kleinen M-Springen starten. Janina hat die Ponymeisterschaften im Visier, zudem möchte sie auch an den Junioren- Meisterschaften teilnehmen.

Text: Kirstin Weigel