Michael Kölz mit Weltranglistenpunkten in Redefin

Nachdem der Leisniger Michael Kölz in den ersten beiden Springen der Großen Tour beim CSI3* in Redefin platziert war, fehlte ihm im Großen Preis das notwendige Quäntchen Glück. Am Freitag belegte er über 1,45 m mit Anpowikapi den achten Platz. Im Championat am Samstag über 1,50 m hatte er FST Dipylon gesattelt. Nach einer fehlerfreien Runde zog er ins Stechen ein. Hier fiel leider eine Stange. Als Sechster konnte er aber Weltranglistenpunkte sammeln. Im Großen Preis (1,55 m) unterlief ihm mit Anpowikapi ein Fehler im Umlauf. Trotz schneller Zeit reichte es nicht ganz zur Platzierung. Als 15. und erste Reserve

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter: Pferdesport.