Vierkampfmeisterschaften in Auerbach-Sorga

Ein großer Erfolg waren die Landesbestenermittlungen und Landesmeisterschaften der Vierkämpfer in Auerbach/V. mit insgesamt 51 Startern aus drei Bundesländern im Alter von acht bis 56 Jahren, einer aus Berlin-Brandenburg, 19 aus Thüringen und 33 aus Sachsen. Nach dem Laufen in der Reitanlage Auserbach-Sorga, dem Schwimmen in Zwickau sowie den Reiten wieder in Auerbach/Sorga standen für Sachsen vier Titelträger und für Thüringen acht Titelträger fest.

In der Altersklasse Ü18 konnte Thomas Vos aus Großwaltersdorf seinen Titel verteidigen.
Nach Platz Drei im Vorjahr sprang Johanna Glotz dieses Jahr auf den Meisterthron in der AK U18.
In der AK U14 siegte Anne-Katrin Hartung

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Kölz, Schober und Jüngel holen Weltranglistenpunkte in Polen

Mit insgesamt 25 Platzierungen, darunter 10 in der Großen Tour, kehrten sächsische Springreiter vom CSI2* aus dem polnischen Wroclaw zurück.
Allein zwölf dieser 25 Platzierungen gehen auf das Konto vom Rothenburger Philipp Schober. Nachdem der Leisniger Michael Kölz mit Cicero’s Isaura erste Springen der Großen Tour gewonnen hatte, belegte Philipp Schober im zweiten Springen dieser Tour mit Zandigo und Vincenta sogar den ersten und dritten Platz.
Im Großen Preis (1,45 m), in dem es auch um Weltlistenpunkte ging, riss zwar die Siegesserie, mit Philipp Schober/Zandigo als Fünfter, Marvin Jüngel (ebenfalls Rothenburg)/Balou`s Erbin als Zehnter und Michael Kölz/Cicero`s Isaura als Zwölfter

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Sachsens Springreiter holen Silber bei Süddeutschen Ponymeisterschaften

Bei den Süddeutschen Ponymeisterschaften im hessischen Biblis am 28.-30. September konnten die sächsischen Springreiter mit einem hervorragenden zweiten Platz im Mannschaftsspringen aufwarten. Nur wenige Sekunden fehlten Künzel, Fabiene Bender, Marie-Helen Wolf und Anne-Katrin Frenzel am Sieg.In der Einzelwertung konnte Lilly Künzel mit Ballerina nach einem fünften und einen siebenten Platz in den ersten beiden Springen im abschließenden M*-Finale leider nicht halten. Sie wurde Gesamtzehnte. Fabienne Bender wurde mit Baileys insgesamt 26. Im kleinen Finale konnte sie sich über den dritten Platz freuen. Bei den Dressurreitern belegte Doppelstarterin Anne-Katrin Frenzel mit Schierensees Heavy Cross im kleinen Kürfinale mit 68,583 % den

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Katharina Grupen siegt bei CCI2* in Holland

Beim CCI2* in Varsseveld/Niederlande am 28.-30. September konnte die Grasdorferin Katherina Grupen mit ihren Royal Favorite die lange 2*-Prüfung für sich entscheiden. Im Feld der 28 Starter aus acht Ländern startete sie mit Platz 18 in der Dressur eher verhalten. Im Gelände mit 30 Hindernissen und 35 Sprüngen gehörte sie zu den vier Reitern, die fehlerfrei blieben. Damit konnte sie sich auf den fünten Platz vorschieben. Im abschließenden Springen war sie als Beste unterwegs und konnte sich mit ihren Dressurergebnis den Sieg sichern. Nach ihrem achten Platz beimCIC2* im polnischen Strzegom war es ihre zweite Top Ten Platzierung auf 2*-Niveaus

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

MDJC-Finale in Seelitz

Nachdem kurzfristig die 4. Qualifikation dieses U 25 Dressurcups in Helbra ausgefallen war, wurde diese, genau wie das Finale im Rahmen des Turniers am 21. bis 23. September in Seelitz ausgetragen. Als Führender war Paul Winkler aus Thüringen mit seiner Marcella nach Seelitz gekommen. Er führte knapp vor Franziska Vos aus Sachsen mit Night Magic. Beide hatten in Burgstädt punktgleich die 3. Qualifikation gewonnen. In der vierten Qualifikation konnten beide noch einmal punkten. Vor dem abschließenden Kürfinale, das mit Faktor 1,5 in die Wertung geht, hatte der Thüringer 2 P. Vorsprung. Die Vorzeichen für den Führenden waren aber nicht

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.