MDJC-Finale in Seelitz

Nachdem kurzfristig die 4. Qualifikation dieses U 25 Dressurcups in Helbra ausgefallen war, wurde diese, genau wie das Finale im Rahmen des Turniers am 21. bis 23. September in Seelitz ausgetragen. Als Führender war Paul Winkler aus Thüringen mit seiner Marcella nach Seelitz gekommen. Er führte knapp vor Franziska Vos aus Sachsen mit Night Magic. Beide hatten in Burgstädt punktgleich die 3. Qualifikation gewonnen. In der vierten Qualifikation konnten beide noch einmal punkten. Vor dem abschließenden Kürfinale, das mit Faktor 1,5 in die Wertung geht, hatte der Thüringer 2 P. Vorsprung. Die Vorzeichen für den Führenden waren aber nicht

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Sächsische Meisterschaft Zweispänner Pony

Im Rahmen des Fahrturniers am 21. bis 23. September in Grumbach-Wilsdruff wurde nicht nur das Mitteldeutschen Vierspännerchampionat sondern auch die Sächsische Meisterschaft der Zweispänner Pony entschieden. Nach Dressur, Hindernisfahrenund Gelände hatte dabei der Sechste der diesjährigen Deutschen Meisterschaft und Vorjahresvize Denny Petke die Nase vorn. Mit reichlich zwei Punkten Vorsprung konnte er die Titelverteidigerin Jana Lunze aus Pulsnitz auf den Silberrang verweisen. Bronze holte Thomas Rodewohl aus Altmittweida. Insgesamt gingen in der Kombinierten Prüfung 13 Gespanne am Start.Im Mitteldeutschen Vierspännerchampionat erfuhr sich die sächsische Mannschaft mit Mario Junghanns, Kai Pohlers und Nicky Paluzek Silber mit insgesamt 315,84 Punkten. Gold ging

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Sächsische Jugendmeisterschaften Vielseitigkeit und LBEs

Nach dem kurzfristigen Ausfall des Turniers in Stahmeln hatten die Veranstalter in Langenstriegis und Crostwitz/Horka dankenswerter Weise neben den Sächsischen Meisterschaften Vielsietigkeit Junge Reiter und Junioren auch die der Ponyreiter sowie die Landesbestenermittlungen übernommen.

So fand die diesjährige Sächsische Meisterschaft der Jungen Reiter, ausgetragen i.R. einer Vielseitigkeitsprüfung Kl. L, sowie die Landesbestenwrmittlung Pferde, ermittelt in einem kombinierten Wettbewerb bestehend aus Dressur, Springen, Gelände, Theorie und Vormustern, am 1. und 2. September in Langenstriegis statt.
Neue Landesmeisterin wurde Jenna Lange (RFV Freiberg) mit Golero vor Vizemeisterin Lisa Millert (Hennersdorfer SV) mit Classic Chester M und Nele Lange (ebenfalls RFV Freiberg)

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Bronze bei Deutschen Amateurmeisterschaft für Sylvia Fritsch

Einen kuriosen Verlauf nahm die Deutsche Amateurmeisterschaft der Springreiter am 14. bis 16. September im hessischen Marburg. Nach Platz Drei in der 1. Wertung wurde Sylvia Fritsch mit Little Spezi in der 2. Phase der 2. Wertung von der Parcoursmannschaft dermaßen behindert, das sie aus dem Sattel kam. Sie durfte zum Schluss der Prüfung noch einmal zur 2. Phase starten und ritt Bestzeit. Erst wurde sie als Siegerin erklärt, später als zusätzliche Siegerin. Damit übernahm sie die Führung in der Zwischenwertung. Leider lief es in der doppelt gewerteten Finalprüfung nicht ganz so gut. In der Endwertung wurde gab es zwei

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Mitteldeutsche Premiere gelungen: Sylvia Fritsch wird FAB Meisterin in Auerbach-Sorga

(PM) Am 09. September präsentierte der PSV Auerbach-Sorga mit dem Team um Daniel Schwieder und Steffen Rauer erstmalig das mitteldeutsche Finale des Ersten Großen CWD FAB-Amateur-Cup. Bislang als sächsisches Finale ausgetragen, erweiterte der FAB 2018 das Einzugsgebiet auf Mitteldeutschland. Mit Erfolg: die Ersten in der Gesamtwertung waren die „FAB-Neulinge“ aus Sachsen-Anhalt. Doch auf dem Treppchen standen dann die Sachsen.
Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in 10/2018 der PFERDE in Sachsen und Thüringen.

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.