Pferd des Monats November

Nelson’s Diamont

Züchter: ZG Jens und Anke Koch, Kraftsdorf
Besitzer: ZG Jens und Anke Koch, Kraftsdorf

Pferd des Monats November: Nelson’s Diamont ▪ Foto: Copyright © K. Weigel

Pferd des Monats November: Nelson’s Diamont ▪ Foto: Copyright © K. Weigel

Speyksbosch Nelson
DE 302021669891
Julio Mariner xx Blakeney xx
Vita Nova’s Nancy Downland Folklore
Rakt’s Kity
DE 302023372394
Woldberg’s Bart Colbeach Inkerman
Sweet Cindy Blethni Puck

In den vergangenen Tagen endete Tagen für die Turnierreiter die diesjährige grüne Saison und viele Pferde wurden in die wohlverdiente Winterpause entlassen. So auch Nelson’s Diamont, unser Pferd des Monats November. Der Reitponyhengst aus der Zucht und dem Besitz von Jens und Antje Koch aus Kraftsdorf kann auf eine in jeder Hinsicht erfolgreiche Saison zurück blicken. Denn nachdem er sich unter Josefine Franke auf den regionalen Turnieren für das Bundeschampionat der Vielseitigkeitsponys und das der fünfjährigen Springponys qualifizieren konnte, schaffte er in Warendorf in beiden Wettbewerben den Sprung ins Finale. Die Schülerin aus Weimar steuerte den Fuchshengst im finalen Springparcours auf Platz elf. Bei den Vielseitigkeitsponys landeten die zwei auf Platz sieben. Zuvor gewannen sie in Lengenfeld, Buttstädt, Oldisleben und Farchheim in Springpony- und Stilspringen, Bronze gab es beim Nachwuchschampionat der Springponys in Lengenfeld. Vor wenigen Wochen wurde Nelson’s Diamont in Oberpörlitz bei der Zuchtschau Rassesieger der Reitponys. Die süddeutsche Anerkennung und Prämierung in Alsfeld machte das erfolgreiche Jahr für den 2015 in Prussendorf gekörten Fuchshengst rund.
Jens und Anke Koch kauften die Mutter Rakt’s Kitty, eine Welsh B- Stute, 2003 tragend von der Hengststation Bodethal. Das Fohlen, ein von Speyksbosch Nelson abstammender Vollbruder zu Nelson’s Diamont mit Namen Bodethal’s Nobel Man, wurde 2007 Reservesieger der Mitteldeutschen Ponykörung und ist sowohl züchterisch als auch sportlich aktiv. Aus der Mutter stammen in Anpaarung mit Speyksbosch Nelson eine ganze Reihe weiterer Spitzenponys. Darunter die im internationalen Ponysport hocherfolgreiche Bodethals Kosima, 2006 Bundeschampioness der 4jährigen Reitponys. Oder Naseweiss, der 2012 beim Ponychampionat in Lengenfeld Vize-Landesmeister wurde und unter Linda Anhalt in diesem Jahr bis zur mittelschweren Klasse platziert war. Die aus gleicher Anpaarung stammende Bodethal’s Kaprice stellte bei der diesjährigen Frühjahrskörung in Österreich einen gekörten Sohn v. Schierensees Marillion namens Magic Mike. Dreamer, ein von Dance Star AT abstammender Hengst aus der Rakt’s Kitty, war Siegerhengst in Prussendorf, 2014 Vize Champion beim Ponychampionat in Lengenfeld, nahm dreijährig am Bundeschampionat teil und gewann vor kurzem seinen 30 Tage Test.
Da der bisherige Augenmerk für Nelsons Diamont auf der sportlichen Karriere lag, gibt es noch nicht so viele züchterische Erfolge zu verbuchen. In diesem Jahr stellte er ein Championatsfohlen. Im nächsten Jahr ist der Hengst sechsjährig und soll mit Josi Franke noch einmal die Bundeschampionatsqualifikation angehen. Zuvor haben interessierte Züchter in Kraftsdorf die Möglichkeit, ihn auch züchterisch zu nutzen.

Text ▪ Foto: K. Weigel

Vielseitigkeitsreiter in Strzegom erfolgreich

Im polnischen Strzegom fand wenige Wochen nach den Europameisterschaften mit dem Strzegom October Festival vom 11. bis 15. Oktober ein weiteres großes Vielseitigkeitsevent statt. Neben internationalen kurzen und langen Prüfungen auf 1*, 2* und 3* Niveau waren auch nationale Prüfungen ausgeschrieben. In den internationalen Prüfungen hatten über 300 Reiter aus fast 25 Ländern gemeldet, so dass die Geländeprüfungen auf drei Tage verteilt werden mussten.
Im riesigen Starterfeld vertraten gleich fünf sächsische Reiterinnen mit ihren Pferden die weiß-grünen Farben. Am erfolgreichsten zeigte sich Mannschaftseuropmeisterin Katharina Grupen, die mit ihren Royal Favorit im CCI 2*einen hervorragenden vierten Platz verlegte. Für Linda Stiefelmeier

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Michael Kölz holt Weltranglistenpunkte in Polen

Gleich mit vier Pferden nahm Michael Kölz vom 13. bis 15. Oktober am internationalen Springturnier in Krakow-Michalowice in Polen teil. Mit über 60 Reitern aus zehn Nationen war das CSIYH1*/CSI2* nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ sehr gut besetzt. Nach einem verhaltenen Start am Freitag, entschädigten die sieben Platzierungen bei acht Starts an den Folgetagen den Leisniger mehr als genug.
Mit Colorfox platzierte er sich in der Youngster-Tour auf Finalplatz vier. Den Zwölfjährigen Cosido stellte er überaus erfolgreich in der Diamond- und der Gold-Tour vor und verfehlte jeweils knapp den Sieg. Auch Cox war hier zweimal platziert und mit Anpowikapi wurde

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Marvin Jüngel holt Bronze im Nationenpreis

Zum Abschluss seiner Ponykarriere durfte der Rothenburger Marvin Jüngel vom12. bis 15. Oktober noch einmal die deutschen Farben vertreten. Im schweizer Chevenez, ganz in Nähe der französischen Grenze, ging er beim internationalen Jugend-Springturnier an den Start. Die in diesen Rahmen stattfindenden Ponyprüfungen waren als CSIOP mit Preis der Nationen ausgeschrieben.
Mit Mas que nada erritt er zusammen mit dem deutschen Ponyteam die Bronzemedaille hinter Irland und den Niederlanden. Auch in den weiteren Ponyprüfungen konnte er den Ponyhengst sehr gut in Szene setzen und platzierte sich mehrfach in den Top Ten.
Die Pferde Lutz und Daydream brachte Marvin in den ebenfalls ausgeschriebenen Jugendprüfungen

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Landesmeisterschaft Vierkampf in Merkendorf

Am 30. September und 1. Oktober fanden im thüringer Merkendorf auf der Anlage der Familie Köber die gemeinsamen Landesmeisterschaften und -bestenermittlungen Vierkampf der Verbände Sachsen und Thüringen statt. Nach Schwimmen und Laufen am Samstag ging es am Sonntag in den Sattel.
Was die Titelträger angeht, gab es nur mit Emily Schröder in der AK U14 ein neues Gesicht. Sie verwies Nadja Kauffmann und Anne-Katrin Hartung auf die Plätze Zwei und Drei. In der AK U18 konnte mit Alfons Mittasch der Vorjahresmeister der AK U14 den Titel holen. Platz zwei ging an Lara Strandt und Johanna Glotz wurde Dritte. In der Altersklasse

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.