Silber für Steffen Zeibig bei Para-EM

Nach einem gemeinsamen Trainingslager in Luhmühlen, sind die deutschen Para-Dressurreiter und mit ihnen der Sachse Steffen Zeibig mit seiner Stute Feel Good, gut im schwedischen Göteborg angekommen um dort vom 20. bis 23. August bei den Wettkämpfen der Europameisterschaft der Para-Dressurreiter an den Start zu gehen.
Als erste Disziplin hatten die deutschen Para-Pferde am Samstag den Vet-Check der Multi-EM mit Para, Dressur, Springen und Fahren erfolgreich passiert. Nach dem neuen Modus stand am Montag bereits die Entscheidung in der Einzelwertung an. Dieser Auftakt brachte dem deutschen Team zwei Silbermedaillen. Leider keine davon für das sächsische Paar das mehr als knapp

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Sächsische Meisterschaft Vielseitigkeit Pony und LBE Vielseitigkeit

Die diesjährige Sächsische Meisterschaft Vielseitigkeit Pony und die Landesbestenermittlung Vielseitigkeit – unterteilt in die Kategorien Pferde und Ponys – fand vom 19. bis 20. August erneut auf der toll hergerichteten Anlage des RV Stahmeln statt. Trotz kleiner Starterfelder gab es tollen Sport und schöne Ritte zu sehen.
Die Sächsische Meisterschaft Vielseitigkeit Pony wurde von Reiterinnen des RFV Lengenfeld dominiert. Der Titel der Sächsischen Meisterin ging an Lara Strandt mit Chalsey vor Vizemeisterin Lara-Marie Horn und Schoensgreen Maila und Constanze Westram und Charlie auf dem Bronzerang.
Die neue Landesbeste Vielseitigkeit Kategorie Pferde wurde Leonie Seidel mit Hermann vom RFV Rosenhof Görlitz. Celine

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Nominierten Sachsen für die DJM in Aachen

Vom 8. bis 10. September finden die Deutschen Jugendmeisterschaften Dressur, Springen und auch Voltigieren in Aachen statt. Der Landesverband Pferdsport Sachsen wird durch folgende Reiter und Voltigierer vertreten:

Ponyreiter Dressur:
Alina Schneider mit Flying Be (PSV Schwarzbach e.V.)

Junioren Dressur:
Isabel Fütz mit Ratschputana (RV Prausitz e.V.)

Junge Reiter Dressur:
Marie Luise Misztl mit Balina (RFV Pirna-Jessen e.V.)

Bundesnachwuchschampionat Dressur:
Alina Schneider mit First Kiss (PSV Schwarzbach e.V.)

Ponyreiter Springen:
Svenja Katharina Arndt mit Countros (RFV Rosenhof Görlitz e.V.)
Marvin Jüngel mit Mas que nada (RSV Rothenburg OL e.V.)

Junioren Springen:
Svenja Katharina Arndt mit Lenzmond (RFV Rosenhof Görlitz e.V.)
Marvin Jüngel mit Chipsy (RSV Rothenburg OL

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Marie Theresia Till holt Gold bei Reining-WM

Vom 9. bis 12. August fand auf der CS-Ranch von Corinna Schumacher in Givrins in der Schweiz, die erste Weltmeisterschaft für Nachwuchs-Reiner, ausgerichtet zusammen mit der Europameisterschaft der Senioren, statt. Mit Marie Theresia Till und ARC Captain ging dabei auch ein sächsisches Paar mit dem deutschen Team in der Altersklasse der Jungen Reiter an den Start und machte den Traum von WM-Gold in der Mannschaftswertung wahr. In der WM-Einzelwertung kam das sächsische Paar auf Platz.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in 9/2017 der Zeitschrift „Pferde in Sachsen und Thüringen“.

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Michael Kölz beim Turnier der Sieger 2017 in Münster erfolgreich

Erst in letzter Minute bekam der Leisniger Michael Kölz eine Startgenehmigung für das CSI4*/CSIYH* in Münster, dem Turnier der Sieger 2017, bei dem auch ein Springen der DKB Riders Tour stattfand. Gleich im ersten Springen sorgte der jetzt auf Position 228 in der Weltrangliste liegende Reiter (so gut war er noch nie!) für Furore. Im Eröffnungsspringen (1,40 m) führte er mit Something Special die Ehrenrunde an. Auch in den beiden nächsten Springen am Freitag mischte er vorn mit: in der Youngster Tour CSIYH* (1,35 m) belegte er mit Dünensturm den dritten Platz, im ersten Springen der mittleren Tour (1,45 m)

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.