Preis der Besten Dressur 2016

Die nominierten sächsischen Teilnehmer an den Sichtungslehrgängen Jun/JR 26.-28.02. in Verden und 11.-13.03. in Weihersmühle sowie den Sichtungslehrgang Pony 03.-06.03.2016 in Balingen wurden durch das DOKR bestätigt. Wir gratulieren Marie-Luise Misztl, Philipp Stanslowski, Lisa Kaiser, Angelina Pašić und Alina Schneider und drücken die Daumen!!!

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Braunschweig: HGW-Bundesnachwuchschampionat

Nach Sichtungen für das HGW-Bundesnachwuchschampionat in allen Bundesländern, die Reiter der neuen Bundesländer hatten ihre Ende Oktober 2015 in Prussendorf, erhielten die besten Starter eine Einladung für einen Auswahllehrgang in Warendorf. Hier wurde vom 29.-31.01.2016 weiter selektiert, den nur die besten 25 von ihnen erhielten eine Startgenehmigung für das Finale des HGW-Bundesnachwuchschampionates der Springreiter in Braunschweig.Aufgrund ihrer gezeigten Leistungen erhielt die Görlitzerin Svenja Arndt mit Lenzmond so ein begehrtes Finalticket. Das Niveaus bei dieser Finalveranstaltung war sehr hoch, insgesamt wurden 15 9er Noten vergeben (Höchstnote 9,7!). Im Finale reichte die Note 9,0 nicht zum Einzug in den zweiten Umlauf der

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Braunschweiger Löwen Classics

Wäre das Deutsche Hallenchampionat der Landesmeister 2016 in einer Prüfung entschieden worden, so wären die sächsischen Springreiter oben auf gewesen. Der Leisniger Michael Kölz gewann mit FST Dipylon mit einer fehlerfreien Runde die zweite Wertungsprüfung, eine Springprüfung Kl. S***. Auf den vierten Platz folgte der Rothenburger Philipp Schober, der mit Quinta 0,75 FP für Zeitüberschreidung auf seinem Konto hatte. Leider lief es für beide in der ersten Wertung, einer Springprüfung Kl. S**, nicht so gut. Mit 4 FP platzierte sich Philipp als 16. und mit 8 FP war Michael 19. Durch die hervorragende Leistung im S*** konnten sie sich aber

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.