Umfrage zum Thema Pferdekauf - Schnell teilnehmen und tolle Preise gewinnen!!!

Das Internet hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Gleichzeitig steigen damit auch die Möglichkeiten der Vermarktung, die im Pferdesportbereich gut genutzt werden können.Mit diesem Thema befasst sich diese Umfrage. Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und helft Jana Ludwig bei ihrer Bachelorarbeit, indem Sie sich an der Umfrage beteiligen. Als Dankeschön werden unter allen Teilnehmern attraktive Sachpreise verlost.

www.umfrageonline.com/s/pferdeiminternet

Via: Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V.

Sachsen gewinnt Mannschaftsspringen bei der HIPPOLOGICA

Einen klaren säschsischen Sieg gab es für das sächsische Team beim Mannschaftsspringen Kl. M** in Berlin. Mit nur 4 FP konnten Thüringen(12 FP), die beiden Mannschaften von Berlin-Brandenburg (15 bzw. 16 FP) und Sachsen-Anhalt (20,25 FP) auf die Plätze verwiesen werden. Zur siegreichen Mannschaft gehörten Laura Schoechert/3. Einzelwertung), Luise Bayer/Cevaro (4.), Vanessa Ebert/King Komet und Jennifer Barth/Belle Esprit. Schon im Einlaufspringen am Tag zuvor zeigten sich die sächsischen Reiter in guter Form: sechs der 14 Platzierten kamen aus Sachsen! Auf den Plätzen Zwei, Drei und Vier lagen Jennifer Barth/Belle Esprit, Luise Bayer/Cevaro und Laura Schoechert/Linett nicht einmal eine Sekunde auseinander.Das

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Salut-Festival in Aachen

Einen schweren Stand hatten die drei sächsischen Reiter beim Deutschen Hallenchampionat der besten Nachwuchsspringreiter Deutschland. Bei den Junioren wurde Laura Schoechert mit Linett 13. in der zweiten Wertungsprüfung. Damit lag sie in der Championatswertung an 23. Stelle der 60 Reiter/Pferd-Paare. Sie verzichtete aber auf das Finale des besten 30, einer Springprüfung Kl. S**. In der letzten Chance, einem Springen Kl. S* für die Pferde, die nicht in den Finalprüfungen starten, wurde Laura mit Linett Neunte. Bei den Ponys wurden drei M*-Springen ausgetragen. Marvin Jüngel konnte mit Mas que nada DSP nur in der zweiten Wertung mit einer Nullrunde und Platz

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Daniel Kaiser Vierter beim Weltcup

Beim dritten der fünf Hallenweltcupturniere dieser Saison konnte der Delitzscher Daniel Kaiser im Messezentrum Salzburg den vierten Platz belegen. In den beiden Einzelprüfungen wurde er jeweils Fünfter. Der amtierende Deutsche Meister und Weltmeister Jannis Drewells, der sich als Sportsoldat voll auf das Voltigieren konzentrieren kann, beherrschte diesen Weltcup klar mit 0,378 P. Vorsprung. Dahinter ging es aber besonders in der zweiten Wertungsprüfung knapp zu, denn die nächsten vier Voltigierer lagen nur 0,121 P. auseinander.Daniel Kaiser trat wie schon eine Woche zuvor nicht mit seinem eigenen Pferd an. Mit dem neunjährigen Schweizer Livanto Cha CH hatte er aber in dieser Saison

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.