SM Quadrille in Gompitz

Die besten Quadrillenreiter Sachsens trafen sich am vergangenen Sonntag auf der liebevoll hergerichteten Reitanlage in Dresden Gompitz um ihre Meister zu küren. Zu sehen waren tolle Ritte, kreative Linienführungen, anspruchsvolle Figuren, einfallsreiche Kostüme und glückliche Reiter-Pferd-Paare die ihre Vereine vertraten.
In der Landesbestenermittlung siegte das Team des gastgebenden RV Gompitz e.V. mit Julius Lattermann, Elena Klingenburg, Seline Methner und Isabelle Glöyer vorgestellt von Mannschaftsführerin Susanne Wahl.
Auch in der Sachsenmeisterschaft ging Gompitz mit einer Mannschaft an den Start. Nach dem Team aus Panitzsch, deren Thema James Bond von Kopf bis Huf klasse umgesetzt war, zeigten die Gompitzer als zweite ihre Quadrillenformation.

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Sächsische Reiter mit Weltranglistenpunkten

Gleich auf zwei Turnierplätzen in Europa erkämpften sich sächsiche Reiter durch gute Platzierungen Punkte für die Weltrangliste.Im polnischen Jakubiwice platzierte sich Michael Kölz mit FST Dipylon beim CSI 3* in 1,45 m Springen einmal als Zweiter und einmal als Zehnter und holte Punkte für die Weltrangliste. Noch besser war das Wochenende für Philipp Schober im österreichischen Villach. Im Rahmen des dortigen CSI 5* startete er beim gleichzeitig durchgeführten CSI 2* mit Alina und Zandigo sechsmal (darunter drei 1,45 m Springen) und ritt sechsmal in die Platzierung. Seine schlechteste Platzierung war dabei Rang Vier (3x). Dazu kam noch ein Sieg und

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Sächsische Meisterschaften Fahren

Gleich drei Landesmeistertitel im Fahren wurden in Frohburg vergeben. Insgesamt waren über 50 Gespanne aus fünf Bundesländern am Start.Bei den Einspännern Pferde kämpften 16 Gespanne um den Titel des Landesmeisters. Den Titel holte sich Steffen Horn aus Taubenheim mit Lena Donna, der Titelträger bei den Zweispännern des Vorjahres war. In der Kombinierten Wertung belegte er zwar nur den dritten Platz, das reichte aber für Gold vor Carmen Göbel aus Obercarsdorf mit Lukon Avain und William Slater aus Schildau mit Bianca. Die ersten beiden Plätze wurden zwar auch von Sachsen belegt. Der Sieger Lars Krüger startet aber für das brandenburgische Drebkau

Via: Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.

Aachen: Platz 8 für Wayami im Championat der deutschen Reitpferdezuchten

Im Rahmen der Europameisterschaften in Aachen fand am 18. August der Tag der Deutschen Pferdezucht statt. Ausgeschrieben war das Championat der deutschen Reitpferdezuchtstuten. Hoch erfolgreich stellte Kay Pawlowska in diesem Championat die Decurio-Drakdream-Stute Wayami vor. Die hübsche Rappstute erhielt von den Richtern Peter Mannheims und Reinhard Richenhagen in allen drei Grundgangarten eine 8,0. Die Note für die Kriterien der Skala der Ausbildung, Temperament und Harmonie fiel mit einer 8,5 noch höher aus. Im Gebäude beurteilten die Zuchtleiter Cornelia Back und Martin Spoo die momentan leicht überbaute dreijährige Stute mit einer 7,5. Im Gesamtplacement bedeutete dies einen hervorragenden achten Platz im

Via: Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V.